Javascript Menu by Deluxe-Menu.com

ultimatefishingnews.com
Reiseziele
            

Bücher von Jürgen

Suche


Volltextsuche

Menü

Für Deine Seite

Facebook

 
 
 

Kenya-Report: Marlin im Süden

 
Ältere Kenia-Angler kennen das: In manchen Jahren konzentrieren sich die Marline eher an der Südküste von Diani-Beach bis Shimoni anstatt vor Watamu. So scheint das auch in dieser Saison zu sein. Nach einigen guten Tagen im Norden ist dort nun eher mau, während im Süden sehr gut gefangen wird.



Garry Cullen konnte Ende Januar vor Shimoni den ersten Blauen Marlin Kenias an der Fliegenrute fangen. Garry gelang dies an Bord der SIMBA mit Skipper Mark Allen und fische vom Pemba Fishing Club aus. Dass Garry ein Fliegenfischer der Extraklasse ist bewies er schon vor einigen Jahren mit dem ersten Fang eines Schwertfischs an der Fliegenrute.

Ein Gast des Pemba Channel Fishing Clubs erlebte am 29. Januar zudem einen Glückstag m,it eienm Blauen marlin (250 lbs) und vier  Gestreiften Marlinen.

Peter Darnborough, in Watamu zu Hause,  fing bei einer Angelsafari vor Shimano und Diani  einen Black mit etwa 500 lbs, einen Blue, 5 Gestreifte Marline und 4 Segelfische.



Die TARKA mit Cullen Looman fischte ebenfalls vor Diani anstatt Watamu und fing in vier Tagen 1 Blue, 1 Black, 2 Gestreifte Marline und 7 Segelfische. Auch Cullen hofft, dass die Schwerträger nach Watamu ziehen.

Vor Malindi blieben auch in diesem Jahr  die Segelfische in den Massen, wie man sie noch vor 5 Jahren kannte, aus.  Wo sie geblieben sind ist ein Rätsel. In den Netzen von Berufsfischern vor Indien ist eine von mehreren Vermutungen.
 
 
 
 
Alle Bilder sind urheberrechtlich geschützt!

 
 
 

eBooks von Jürgen