Javascript Menu by Deluxe-Menu.com

ultimatefishingnews.com
Reiseziele
            

Bücher von Jürgen

Suche


Volltextsuche

Menü

Für Deine Seite

Facebook

 
 
 

Schwerster Schwertfisch seit Weltrekord von 1953 gefangen

 
Im Südwesten von Australien hat Skipper George Lirantzis Geschichte geschrieben. Mit Angler Mitch Ryan an Bord seiner SIDE EFFECT fing er im Südosten Australiens am 27. Mai einen 436.2kg schweren Schwertfisch. Dies ist der zweitschwerste Broadbill, der je an einer Angel gefangen. Nur Lou Marrons Weltrekord von 1953 mit 536.1 kg war schwerer.



Das Loch in der Flanke des Fisches stammt von einem Cookiecutter Shark. Einem kleinen Hai der aus seinen Opfern mit vorgestülptem Gebiss kreisrunde Löcher stanzt.

Kapitän Lirantzis hatte sein Boot vom Heimathafen Ulladulla in über 5stündiger Fahrt nach Mallacoota getrailert und war von dort aus 75 km weit in See gestochen. Nach einem ersten kleineren Schwertfisch und einem Hai biss dann der Gigant nachmittags gegen 15.00 Uhr. Der Fisch raste sofort zur Wasseroberfläche und zeigte sich dort immer wieder mit wilden Sprüngen. Er war die ganze Ziet nie wieetr als 50 m vom Boot entfernt, erinnert sich George Lirantzis. Derr Drill des 961 lb schweren Riesen an 130er gerätdauerte deshalb nur eine Stunde und 50 Minuten.

Ein IGFA-Rekord ist der Fisch gleichwohl nicht, weil er an einem überlangen Leader gefangen wurde. George Liranzis kümmert das nicht: „Wir angeln nicht für Rekorde und wissen auch so, was der Fang bedeutet“, sagte er.



George Lirantzis fischt im Süd-Herbst und -Winter  die meiste Zeit auf Schwertfisch und konnte 2017 bereits einen Riesen mit 337kg bezwingen. Der Fisch soll nun präpariert werden und das Clubhaus des Game Fishing Clubs in Ulladulla zieren.
 
 
 
 
Alle Bilder sind urheberrechtlich geschützt!

 
 
 

eBooks von Jürgen