Javascript Menu by Deluxe-Menu.com

ultimatefishingnews.com
Reiseziele
            

Bücher von Jürgen

Suche


Volltextsuche

Menü

Für Deine Seite

Facebook

 
 
 

Horror-Video mit Thunfischleichen

 

Ringwadenfischer versenken massenhaft tote Laichthune 

Videos von Netzen voller Thunfische, schon halb verwest oder noch in Leichenstarre, schrecken derzeit die sozialen Medien auf. Es sind aber keine Schwarzfischer, die da vor dem spanischen Fuerteventura zugange sind. Im Gegenteil: Die Videos verdanken wir Grundschleppnetzfischern, die mit ihren unfreiwilligen Fängen ans Tageslicht bringen, was die industriellen Thunfischfänger am Meeresgrund versteckt sehen wollen: Sie versenken Thune, die beim Fang mit Ringwadennetzen sterben: Etliche Fische ersticken zum einen direkt in den Ringwadennetzen. Weil sie nicht ausgeblutet sind haben sie einen nur sehr geringen Marktwert. Weitere Fische sterben auf dem meist tagelangen langsamen Transport zu den Mastfarmen und müssen aus den Schleppkäfigen entfernt werden, damit die nicht aufreißen und der gesamte Fang dann flüchtet.



Die Menge an toten Fischen auf dem Meeresgrund muss erschreckend groß sein. Auf einem der Videos ist zu sehen, wie das Grundschleppnetz wegen der tonnenschweren Last nicht mehr eingeholt werden kann. Das Netz musste deshalb aufgeschnitten werden, um die durchschnittlich 200 kg schweren Fischleichen loszuwerden. Auf einem weiteren Video sind Kadaver zu sehen, die schon mehrere Tage am Grundgelegen haben müssen und Aasfressern ein Festmahl waren.

Mir stellt sich nun die Frage, wie diese unglaubliche Verschwendung von Leben gestoppt werden kann. Klar ist mir schon, dass es unweigerlich zu toten Thunen bei dieser Fangtechnik kommt. Ist aber „Aus den Augen, aus dem Sinn“ zulässig? Wieso müssen die Fische nicht angelandet werden und werden nicht auf die Gesamtfangquote angerechnet?

Was nutzt dann alle Überwachungstechnik mit Unterwasserkameras an den Mastfarmen, die die Zahl und Größe der Thune registriert, die dort  lebend ankommen und eingeschleust werden, wenn zuvor Fischleichen ungestraft entsorgt werden können. Wieso gibt es noch keine Überwachung die das registriert?  - Übrigens: Überall, wo im Mittelmeer mit Ringwadennetzen gefischt wird, kommt es zu solchen Schäden. Unzählige Laichfische sterben jedes Jahr völlig umsonst.  - Irre!

 
 
 
 
Alle Bilder sind urheberrechtlich geschützt!