Javascript Menu by Deluxe-Menu.com

ultimatefishingnews.com
Post it
            

Bücher von Jürgen

Suche


Volltextsuche

Menü

Für Deine Seite

Facebook

 
 
 

Doch keine China-Trawler vor Panama

 

Jürgen Oeder:

Vor Panama dürfen nun chinesischen Trawler nun doch nicht mit Ringdennetzen Raubbau betreiben. Die Regierung hat nach scharfen Protesten auch aus der Angeltourismusbranche den avisierten Deal mit China im letzten Moment platzen lassen. Das Fischen mit schädlichen Ringwadennetzen bleibt China und anderen Nationen in panamesischen Gewässern weiter verboten, wie Ursula Marais, Managerin der berühmten Tropic Star Lodge, nun im Sportfishing Magazine online berichtete. Zunächst hieß es, China verlege 13 Trawler von Peru nach Panama.
Die Fischereibehörden Panamas haben Marais zufolge eine Klarstellung über die Unterzeichnung eines Protokolls zwischen Panama und der Volksrepublik China über die Fischerei in Panama angekündigt. In einer Erklärung bekräftigte die Autoridad de los Recursos Acuaticos de Panama (ARAP), dass die Fischerei mit Purse Seinern (Ringwaden) in Panama nicht erlaubt sein wird und derzeit durch bestehende Richtlinien und Gesetze verboten ist. Das Protokoll ändere die geltende Gesetzgebung nicht. Laut Marais führte der Druck aus Panama und der weltweiten Sportfischereigemeinde zu der formalen Aussage der ARAP. - Offen bleibt damit allerdings, ob chinesische Boote mit Langleinen vor Panama fischen dürfen.
 
 
 
 
Alle Bilder sind urheberrechtlich geschützt!